So setzen Sie XING in Ihrer Firma richtig ein

Mit mehr als 11 Millionen Usern weltweit, bietet XING fantastische
Chancen, neumodische und gewinnbringende Kontakte zu finden und
zugängliche Beziehungen langfristig zu pflegen und zu intensivieren.
Alleine im deutschsprachigen Raum vertrauen mehr als 3 Millionen
Unternehmer und Führungskräfte dem größten deutschen Business-Netzwerk,
welches Sie effektiv für Ihre Vertriebsanbahnung und Kundenakquise
einsetzen können.
Auch weltweit können Sie mit XING auf die Jagd nach aktuellen Kontakten
gehen. In über 200 Ländern und in 16 Sprachen ist das Business-Portal
mittlerweile vertreten und eröffnet Ihnen damit reihenweise
Möglichkeiten, mit Ihren Produkten genauso auf dem Weltmarkt Fuß zu
fassen.

 

 

 

Ihre XING-Mitgliedschaft – die Qual der Wahl
Bevor Sie die ersten Kontaktanfragen stellen können, müssen Sie sich
natürlich vorläufig einmal für das Business-Netzwerk festlegen. Drei
Mitgliedschaften stehen Ihnen mittlerweile zur Bereitschaft:

1. Die Basis-Mitgliedschaft

Bereits mit der kostenlosen Version der XING-Mitgliedschaft ist es Ihnen
denkbar, sich im Zuge des Netzwerks vernünftig zu bewegen. Millionen von
Kontakten, Jobsuchenden und tausende Gruppen können von Ihnen gefunden,
durchforstet und für Ihr Unternehmen genutzt werden.

2. Die Premium-Mitgliedschaft

Um XING wahrhaftig effektiv in Ihrer Vertriebsanbahnung nutzen zu
können, sollten Sie die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft in
Erwägung ziehen. Für wenig Einsatz, im Moment sind es 5,55 Euro pro
Monat, erhalten Sie andere Eigenschaften, mit denen Sie noch
umstandsloser neumodische Kontakte finden und bestehende Beziehungen
pflegen können. Insbesondere die Effizienz Ihrer XING-Aktivitäten
profitiert von der Beschaffenheit der Mitgliedschaft.

3. Die Recruiter-Mitgliedschaft
Die kostenpflichtige Recruiter-Mitgliedschaft lohnt sich für Sie
lediglich daraufhin, wenn Sie gezielt nach Personen suchen, die Sie in
Ihrem Unternehmen einsetzen können. Neben den Leistungsmerkmalen der
Premium-Mitgliedschaft bietet dieses Abonnement beispielsweise gezielte
Suchoptionen, um arbeitssuchende XING-Nutzer zu finden.

So setzen Sie XING in Ihrem Unternehmen richtig ein

Zunächst einmal sollten Sie sich mit diversen Verhaltensregeln und
Besonderheiten von XING im Vergleich zu weiteren sozialen Netzwerken
vertraut machen. In Ihrer Verständigung sollten Sie beispielsweise auf
einen geschäftsmäßigen und höflichen Tonfall achten und Ihre Beiträge
allzeit auf diese Weise formulieren, dass sie diesen Voraussetzungen
gerecht werden. Persönliche Befindlichkeiten zum Beispiel haben im
Gegensatz zu Facebook und Twitter bei XING nichts zu suchen. Vielmehr
dreht sich alles um Wissen im unternehmerischen Zusammenhang:
Neuigkeiten aus der Branche, hochwertige Empfehlungen und Kniffe zu
Bezugsquellen, hilfreiche Tipps und Kniffe für den Unternehmensalltag
etc. – mit nützlichen Inhalten ziehen Sie flink die Berücksichtigung
potentieller Kontakte auf sich, finden neumodische und informierende
Persönlichkeiten und polieren bestehende Beziehungen auf.
Ohnehin spielen Beziehungen eine ganz entscheidende Rolle bei XING. Aus
Ihrem Kontaktnetzwerk werden mit den richtigen Strategien fortwährend
und ohne ein weiteres Zutun Ihrerseits qualitativ hochwertige
Kundenbeziehungen hervorgehen. Inzwischen dürfen Sie XING ungeachtet
dessen nicht nur als Kontaktgenerator verstehen, mit dessen Hilfe Sie
flott eine hohe Anzahl potentieller Geschäftspartner finden können,
sondern als ausgereiftes Werkzeug für eine effektive und effiziente
Vertriebsanbahnung.

Nutzen Sie das Potenzial von Gruppen

Bei über 11 Millionen Mitgliedern fällt es nicht überaus schwer, viele
interessante Personen zu finden. Kompliziert wird es in der Regel erst
danach, wollen Sie diese Personen in für Sie relevante und weniger
sinnvolle Kontakte unterteilen. Eines müssen Sie innerhalb der
Kontaktsuche zu guter Letzt fortwährend im Hinterkopf behalten: Nicht
bloß die Nummer Ihrer Kontakte ist fundamental, gleichermaßen die
Qualität ist ausschlaggebend für den Triumph Ihrer Vertriebsanbahnung.
So macht es für einen Hersteller schwerer Baumaschinen bspw. wenig Sinn,
außerordentlich viele Uhrenmacher im eigenen Kontaktnetzwerk zu haben –
teilweise überspitzt verbalisiert natürlich.
Gruppen sortieren Ihre potentiellen Kontakte selbsttätig vor, denn in
ihnen haben sich bereits die Personen mit ganz außergewöhnlichen
Interessen zusammengeschlossen.
Bei der Kontaktsuche mittels von Gruppen sollten Sie aber sicher darauf
achten, nicht schnell bloß die Mitgliederlisten abzuarbeiten und einen
potentiellen Kontakt nach dem nächsten „grundlos“ anzuschreiben – das
hinterlässt häufig keinen gesondert guten Eindruck. Engagieren Sie sich
in der geeigneten Gruppe und ziehen Sie auf diese Weise die
Aufmerksamkeit auf Ihre Person. Im Idealfall werden Sie in dieser Art
ohne weiteres Zutun angesprochen, unzweifelhaft trotz alledem haben Sie
einen Anknüpfungspunkt für Ihre Kontaktaufnahme.

Als Moderator oder Gründer einer Gruppe haben Sie übrigens noch mehr
Einfluss auf die gelisteten Mitglieder und können Ihre Beziehungen noch
einfacher pflegen. Gleichartig sollten Sie es sich als Ziel setzen,
entweder eine Gruppe zu gründen, oder sich als Moderator zu bewerben,
sobald Sie über genug Erfahrung in XING verfügen.

Die richtige Kommunikation: ein Geben und Nehmen

Monologe sind nicht nur langweilig, sondern an dieser Stelle wenig
gewinnbringend – das gilt für das direkte Gespräch wie für die
Kommunikation innerhalb von XING. Der Informationsaustausch mit Ihren
Kontakten sollte infolgedessen vergleichbar ausgeglichen und von einem
steten Geben und Nehmen geprägt sein.

Mit persönlich formulierten Geburtstagsgrüßen, Hinweisen auf elementare
Branchenereignisse oder der Empfehlung eines Kontakts bleiben Sie
laufend in bester Erinnerung und lösen weitestgehend selbstständig bei
Ihren Kontakten das Bedürfnis aus, Ihnen etwas zurückgeben zu wollen.
Versuchen Sie also Ihre Beziehungswaage kontinuierlich ein klein wenig
im Plus zu halten, sodass Ihr Kontakt von sich aus auf Sie zugeht, um
die Kommunikation abermals auszugleichen – nicht selten geschieht dies
in Beschaffenheit eines Kaufs oder einer wichtigen Weiterempfehlung.
Ich hoffe, daß ich Ihnen XING mit diesem Artikel ein Stück weit
näherbringen konnte. XING ist schlicht ein fantastisches Werkzeug, um
moderne gewinnbringende Kontakte zu finden und die auf diese Weise
entstandenen Beziehungen zu pflegen. Damit bietet sich XING geradezu
optimal für eine effektive Vertriebsanbahnung mit geringem Kostenrahmen
und verhältnismäßig wenig zeitlichem Aufwand an. Bei Ihren ersten
Schritten innerhalb von XING wünsche ich Ihnen großen Erfolg und jede
Menge informierende Kontakte.

Robert Nabenhauer, geboren 1975 im „Badischen Geniewinkel“ Meßkirch,
verfügt über eine breite kaufmännische Ausbildung als Groß- und
Außenhandelskaufmann und Handelsfachwirt. Als jüngster Außendienstler in
der Verpackungsbranche konnte er sich schon bald als deutschlandweit
umsatzstärkster Verkäufer etablieren. Neben umfangreichen Fort- und
Weiterbildungen in den Bereichen Marketing, Menschenführung,
Psychologie, Selbstorganisation und Mentalarbeit hat er nicht zuletzt
eine Ausbildung zum lizensierten Tempus-Trainer der Akademie der Tempus
GmbH von Prof. Dr. Knoblauch absolviert.
Das für den erfolgreichen Aufbau des Unternehmens erworbene Know-how
macht Robert Nabenhauer zum Experten für Marketing, Verständigung,
Führung und Selbstmanagement. Mit seiner zweiten Firma, der 2010
gegründeten Nabenhauer Consulting GmbH, möchte er ebendiese Kenntnisse
jetzt in Gestalt des PreSales Marketing aktiv weitergeben.

Hier erfahren Sie wie Sie Xing erfolgreich nutzen können!

Weiterbildung und Erfolg mit XING

Gastbeitrag von Unternehmer und Autor Robert Nabenhauer

 

 

 

 

 

XING ist ein beliebtes berufliches Netzwerk, in dem Angestellte,
Selbstständige und Freiberufler sich untereinander verbinden können.
Neben der Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, fungiert XING ebenfalls
dazu, sich weiterzubilden. Denn einerseits existieren viele Verbände und
Foren, in denen viele Anliegen um das Thema bzw. den Beruf diskutiert
werden können. Zum weiteren veranstalten viele solcher XING-Gruppen
regelmäßige Treffen und Veranstaltungen in der realen Welt. XING macht
es problemlos, die interessanten Veranstaltungen zu finden.

 

Über 55.000 Gruppen

Die Mitglieder von XING können sich mehr als 55.000 verschiedenartigen
Verbänden anschließen, in denen sie unaufhörlich auf Gleichgesinnte
treffen. Diese Verbände / Gruppen sind zum einen thematisch organisiert,
desweiteren existieren Verbände / Gruppen, in denen freiberufliche
IT-Spezialisten zusammenkommen, in anderen haben sich Buchhändler oder
Handwerker zusammengeschlossen. Wesentlicher Bestandteil der Verbände /
Gruppen sind Foren, in denen Anliegen gestellt und Diskussionen
angestoßen werden können. Auf der Suche nach neuen Informationen
bestehen diese Diskussionsforen permanent in der XING Plattform.

Aktive Gruppen nutzen das Online Netzwerk, um sich gleichwohl in der
realen und analogen Welt zu verbinden und veranstalten regelmäßige
Treffen. Diese Treffen können einen informellen Stammtisch-Charakter
haben, in den meisten Fällen werden nichtsdestominder wie gleichfalls
Veranstaltungen organisiert, im Zuge denen Experten zu Gast sind und
Vorträge halten. Wer sich fort- und weiterbilden möchte, stößt in den
XING-Gruppen auf ein großes Angebot. Die Registrierung zu den Treffen
ist für Gruppenmitglieder konventionell unkompliziert und wird natürlich
über XING abgewickelt.

Regionale Gruppen

Eine Besonderheit sind regionale Gruppen, die nicht auf differenzierten
Fachgebieten ausgerichtet sind, an Stätte die XING-Mitglieder aus der
stimmigen Stadt und der jeweiligen Region zusammenbringen wollen. Es
gibt mutmaßlich kaum eine Wirtschaftsregion oder kaum eine größere Stadt
in Deutschland, in der sich nicht gleichermaßen auf ebendiese Weise eine
eigene XING-Gruppe erschaffen hat. In der Regel veranstalten diese
Verbänden regelmäßige Netzwerktreffen. Oftmals werden eben diese Treffen
mit einem kleinen Vortrag angeschlossen. Das ist eine gute Möglichkeit,
Fortbildung und Netzwerkarbeit miteinander zu verbinden.

Weiterbildungsangebote finden

Natürlich ist es mutmaßlich, mit XING in Wirklichkeit nach Beratern,
Coaches und Fortbildungsinstituten zu suchen. Die Optionen, das
verbundene Angebot zu finden, sind groß, denn viele Berater, Coaches und
Fortbildungsinstitute sind innerhalb von XING vertreten und nutzen die
Plattform, um ihre speziellen Angebote zu demonstrieren. Ein Blick in
den Terminkalender lohnt sich. Denn die Gruppen können einzelne
Mitglieder Veranstaltungen erzeugen und ebenso bewerben. Oftmals handelt
es sich dabei um Einführungsvorträge und Einsteigerseminare für
unterschiedliche Themen. Aber ebenso gezielte Fortbildungen sind in
solcher Gattung zu finden.

Vernetzen und finden

XING benutzt innerhalb alledem sämtliche Möglichkeiten der Vernetzung.
Wer binnen XING aktiv ist und viele Kontakte knüpft, wird hiermit auf
unvergleichlich viele packende Veranstaltungen aufmerksam. Nicht unterm
Strich, weil XING mit der Zeit lernt, für welche Themen sich der
Anwender interessiert und bestimmte Vorschläge unterbreitet. So
existiert kaum ein Thema, für das man im Zuge von XING keine
Weiterbildung finden könnte.

6 pragmatische Erfolgstipps für XING – So leicht, daß es Sie umhaut
Unten sind die in Wirklichkeit wesentlichsten Erfolgstipps für XING
miteinander referiert. Sechs Empfehlungen sind es geworden, die auf
diese Weise leicht sind, dass sie in Wirklichkeit jeglicher beherrschen
– und anwenden müsste. Wenn Sie sich einmal in XING umschauen, darauf
folgend stellen Sie fest: So flink ist es auf keinem zusätzlichen Wege.

1.Tipp: Formulieren Sie Leser- und Suchmaschinenfreundlich
Eigentlich logisch, finden Sie? Wenn Sie sich auf XING umschauen,
daraufhin sind viele Profile lediglich auf einen Rezipienten
ausgerichtet. Entweder finden sich in den wichtigen Profilbereichen „Ich
suche“ und „Ich biete“ Stichworte, die sich nur an den XING-eigenen
Suchalgorithmus richten. Oder Sie treffen auf Profile, die detailgenau
und in kompletten Sätzen beschreiben, was der Profilinhaber sucht und
zur Verfügung stellt, sich also an den menschlichen Leser orientieren.
Das XING-Profil ist an einleitender Stätte auf philanthropische Leser
ausgerichtet. Nichtsdestoweniger sind gerade eben diese Felder wichtig
für Suchvorgänge.
Beide Wege sind grundsätzlich richtig, ideal ist trotzdem die
Verknüpfung von Leser- und Suchmaschinenfreundlichkeit. Google benutzt,
falls Ihr XING-Profil diesbezüglich freigegeben ist, diese Stichworte
gleichwohl und stellt ein XING-Profil jederzeit auf die vorderen Rängen
der Suchergebnislisten.

Tipp zur Umsetzung: Teilen Sie jedes Feld in zwei Areale. Formulieren
Sie zuerst in zwei bis drei kurzen Sätzen oder Stichworten aus, was Sie
anbieten und was Sie exakt suchen. Schließen Sie nachfolgend eine
Stichwortliste, die ausdrücklich auf Suchalgorithmen als Leser ausgelegt
ist: Inklusive der Ein- und Mehrzahl von Begriffen wie bspw. „Rohr“ und
„Rohre“ ebenfalls handelsüblichen englischen Entsprechungen wie
innerhalb „Vertriebsleiter“ und „sales manager“.

2. Tipp: Treten Sie relevanten Verbänden / Gruppen bei
XING bietet jetzt ( Stand März 2017 ) in über 85.000 Verbänden /
Gruppen die Gelegenheit, sich intensiv auszutauschen. Hier versammeln
sich für jede Branche eine immense Anzahl von Experten um zu den
andersartigen Fachthemen zu diskutieren. Gewinnen Sie dieses geballte
Fachwissen! Meiner Erfahrung nach kostet eine aktive Gruppenbeteiligung
zwar Zeit, erbringt dafür trotzdem ungemein direkt genauso moderne
Kontakte – und Kontakte sind zum Schluss potenzielle Adressaten – wie
gleichwohl viele moderne Informationen.
Tipp zur Umsetzung: Meiner Erfahrung nach macht es Sinn, sich konkrete
Einträge im Kalender zu setzen und die Zeit für die Gruppenbeteiligung
zu beschränken. Darauffolgend können Sie die Zeit effizient nutzen und
verlieren sich nicht in den zahlreichen Themen, die sich in den
Verbänden bilden
.
3. Tipp: Speichern Sie Ihre Suchen nach innovativen Kontakten oder
Geschäftspartnern als Suchaufträge ab.
Das erspart Ihnen die aufwendige Wiederholung der Suchaufträge. Außerdem
erhalten Sie nachfolgend regelmäßige E-Mail-Benachrichtigungen darüber,
ob restliche Suchtreffer gefunden wurden. Ob die Suchabfrage wöchentlich
am Sonntag oder täglich durchgeführt werden soll, entscheiden Sie beim
Festhalten der Suchanfrage.
Dieser Tipp gilt allerdings bloß, wenn Sie nicht gleichermaßen auf diese
Weise ein Tool für Suchen auf XING verwenden, wie das vom Herrn Kloiber.
Tipp zur Umsetzung: Probieren Sie erst ausgewählte Kombinationen aus
Suchbegriffen, Einschränkungen auf Herkunftsländer, Sprachen,
Tätigkeitsfelder oder Postleitzahlen aus, bevor Sie zusätzliche Tools
nutzen.

4. Tipp: Reagieren Sie auf jeden Profilbesuch mit einer kurzen,
freundlichen Nachricht
Stellen Sie sich vor, Sie begegnen jemandem auf der Straße und Ihr
Gegenüber nickt Ihnen zu. Verständlicherweise grüßen Sie zurück, in
dieser Art wird es üblicherweise gehandhabt. Womöglich ergibt sich aus
der Begrüßung noch ein kurzes Gespräch, ein wenig Smalltalk eben. In
XING ist der Profilbesuch die Entsprechung für das kurze Nicken auf der
Straße. Das Verfassen einer kleinen Bemerkung über den erfolgten
Profilbesuch zeugt dadurch, dass Sie den Besuch erstens bemerkt haben
und zweitens Interesse an der Person haben. Es kann durchaus nicht
schaden, viele Kontakte zu haben – und auf diesem Wege erhalten Sie ohne
zusätzlichen Aufwand potenzielle neumodische Kontakte. Fragen Sie
höflich nach, ob Ihr Profilbesucher alles gefunden hat, wonach er
gesucht hat. Sie können obendrein anbieten, Informationen nach zu
reichen – oder auf Ihre geschäftliche Webseite verweisen, auf einen
spannenden Blog oder die Gruppe, die Sie auf XING moderieren.
Tipp zur Umsetzung: Ich verwende Textbausteine, die ich ganz nach Bedarf
auf die jeweilige Person anpasse. Für die automatisierte Verarbeitung
existieren Tools, die mit eigenem Text und Merkmalen aus dem Profil wie
Ansprache und Wohnort einen personalisierten Text ausgeben.

5. Tipp: Statusmeldungen sind zum Kommentieren da
Auf Facebook werden Statusmeldungen ganz selbstverständlich kommentiert.
XING hat dieses Instrument erst seit kurzem im Programm, genutzt wird es
tatsächlich nur von diversen Personen. In diesem Zusammenhang eignet
sich die Statusmeldung dafür, eigene Unternehmungen oder Themen zur
Disputation zu stellen als ebenso das Interesse an zusätzlichen
Kontakten zu zeigen.
Ein Beispiel: Einer Ihrer Kontakte gibt mittels Statusmeldung bekannt,
daß er unlängst einen Relaunch seiner Webseite durchgeführt hat. Mit
einem Klick verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick und können
daraufhin als Kommentar eine marginale Einschätzung der innovativen
Webseite geben – größtenteils fällt dieser ja positiv aus. Ihr Kontakt
bekommt von Ihnen die Rückmeldung, daß Sie seine Tätigkeiten bemerken:
Das fördert den Austausch und das Entstehen von persönlichen Beziehungen
von Ihnen und Ihren Kontakten.
Tipp zur Umsetzung: Statusmeldungen auf XING sind konventionell auf
geschäftliche Wissen begrenzt. Gute Anlässe für Kommentare ergeben sich
aus Statusmeldungen zu neuartigen Projekten, Beförderungen oder Bitten
um Mithilfe. Spammer können Sie in Gänze ausblenden, indem Sie auf das
marginale Kreuz rechts oben in der Statusmeldung klicken.

6. Tipp: Der Claim in Ihrem Profil
Direkt unterhalb Ihres Profilfotos können Sie eine Statusmeldung
eintragen, die den Gästen Ihres Profils angezeigt wird. Hier ist ein
kurzer, prägnanter Werbespruch jederzeit wirksam. Dieser Claim prägt
sich ein – Schlussendlich existieren keine prominentere Stätte auf einem
XING-Profil. Einige XING-Mitglieder nutzen ebendiese Örtlichkeit, um
Ihren Wunsch nach beruflicher Entwicklung mitzuteilen, einige tragen
hier den Unternehmensslogan ein. Die Verknüpfung von Bild und Slogan hat
sich als akzeptabel und als ungemein effizient gezeigt, denn die
Erinnerungsleistung der Menschen steigert sich merklich.
Kleiner Tipp zur Umsetzung: Gehört zur Unternehmenskommunikation bereits
ein Claim, anschließend sollte sich solcher gleichfalls in Ihrem Profil
wiederfinden. Gibt es noch keinen Slogan, darauf folgend ist dies der
tadellose Anlass, um sich einen zuzulegen. Kurz, knackig und prägnant
sollte er sein. Je einprägsamer er ist, umso mehr werden sich
Profilbesucher an Sie – und an Ihre Angebote – erinnern.
Hat Ihnen dieser kleine Überblick Lust auf mehr gemacht ?

Stöbern Sie doch auf meiner Webseite unter
www.xing-erfolgreich-nutzen.com , www.presalesmarketing.com oder
fordern Sie unter www.nabenhauer-consulting.com übrige Leseproben an !

Über den Autor

Robert Nabenhauer ist seit über 15 Jahren als erfolgreicher Unternehmer
tätig. Er sagt über sich: „Ich bin ein unternehmerischer Mensch mit
hohem Eigenantrieb und Leistungswillen, der auf Grund seiner
Grundüberzeugung außerordentlich fordert, allerdings gleichwohl auch
genug bieten kann.“ Von seinen Mandanten und Geschäftspartnern wird er
als Geschäftsmann mit Herz geschätzt, der die in der Praxis gewonnenen
Erkenntnisse verteidigt, gleichfalls wenn sie unbequem sein mögen. Sein
Motto lautet: „Business mit Herz ist glaubwürdig, essentiell – und
rechnet sich !“
Überdies ist Robert Nabenhauer Profi für die Automatisierung der
Vertriebsanbahnung mithilfe der Nutzung von Social-Media-Marketing. Seit
2006 benutzt Robert Nabenhauer sein Know-how, um den Vertrieb seiner
Handelsagentur per der konsequenten Anwendung von Social-Media-Marketing
zu automatisieren. Speziell XING benutzt Nabenhauer sehr intensiv. Seit
2006 ist er XING-Profi-Anwender und hat sich als Gründer und Moderator
der XING-Gruppe Social Network Marketing ( seit 2009 ) gleichfalls
PreSales Marketing ( seit 2010 ) positioniert.
Des Weiteren hat er die nächsten Bücher verfasst:
Ratgeber „Der PreSales Marketing Kundenmagnet – So lukrieren Sie
automatisch moderne Auftraggeber im Web“

Fachbuch „Der PreSales Marketing Praxisleitfaden: XING erfolgreich
nutzen“ und das
Sachbuch „Ich kenn dich – darum kauf ich! Warum in der innovativen
Wirtschaft vor dem Geschäft die persönliche Beziehung steht“.
www.xing-erfolgreich-nutzen.com , www.presalesmarketing.com ,
www.nabenhauer-consulting.com

Über Instagram im B2B-Bereich & was es mit Guides auf sich hat

Angefangen hat Instagram als eine Art persönliches Tagebuch, das man mit seinen Freunden teilte. Mittlerweile hat sich die App zu einem anerkannten Marketing-Instrument entwickelt – und steigert seine Nutzerzahlen immer weiter. Wir erklären, weshalb Instagram auch in der B2B-Branche Sinn macht und stellen die neuen Instagram-Guides vor. Die B2B-Branche nutzt Instagram (noch) nicht als vollwertiges, Read More, B2B Online-Marketing Blog

Operative Trends 2021 im B2B Online-Marketing

Die 5 wichtigsten strategischen B2B-Trends für 2021 haben wir schon definiert. In diesem Artikel gehen wir noch tiefer in die einzelnen Fachbereiche und stellen Entwicklungen direkt aus der Praxis vor. Dafür haben wir uns die Bereiche Social-Media, SEO, SEA, Design und Website genauer angeschaut. Google Updates: Core Web Vitals messen und vergleichen Nutzerfreundlichkeit Social-Media wird, Read More, B2B Online-Marketing Blog

Conversational Marketing im B2B – der direkte Draht zur Zielgruppe

In Zeiten digitaler Informationsbeschaffungen wächst zusammen, was zusammen gehört: Marke und Mensch. Neue Technologien schaffen direkte Wege zum Dialog mit Kunden. Conversational-Marketing spielt dabei eine wichtige Rolle und gehört deshalb auch zu unseren strategischen Trends 2021 für das B2B Online-Marketing. Welche Technologien es gibt und wie man Conversational-Marketing für seine Marke nutzt, erläutert dieser Artikel., Read More, B2B Online-Marketing Blog

Wie setzt man Follow-up-E-Mails im B2B richtig ein?

„Wie hat Ihnen unser Seminar gefallen?“, „Diese Produkte könnten auch interessant für Sie sein.“ oder „Wir vermissen dich, besuch‘ uns mal wieder.“ – Für Follow-up-E-Mails im B2B gibt es zahlreiche Anlässe. Richtig eingesetzt bergen sie großes Potenzial, um Kundenwert und -bindung zu steigern. Eva Hahnelt von unserem Partner Inxmail zeigt in diesem Gastbeitrag, worauf es, Read More, B2B Online-Marketing Blog

Damit es nach Corona erfolgreich weiter gehen kann – Social-Media-Tipps für Einzelhändler, Handwerker und Dienstleister

Das Coronavirus hat große Veränderungen für uns alle mit sich gebracht. Geschäfte mussten ganz schließen oder waren nur eingeschränkt geöffnet. Ganze Branchen wie der Tourismusbereich, die Gastronomie oder der stationäre Handel stehen vor weitreichenden Herausforderungen. Auch oder erst Recht nach der deutlichen Lockerung der verordneten Corona-Maßnahmen haben Unternehmen und Geschäftsinhaber viele Herausforderungen zu bestehen. Was, Read More, Social Media Talk

Marketing-Automation: Automatisierte Prozesse und B2B-Kampagnen

Es ist höchste Zeit, die Zusammenarbeit zwischen Vertrieb und Marketing zu verbessern und um das Potential von Kundendaten und Leads zu nutzen. Es ist Zeit für Marketing-Automation in der B2B-Branche. In diesem Artikel erklären wir, wie B2B-Unternehmen von Marketing-Automation profitieren können. Eine individuellere und personalisiertere Ansprache ist nötig, wenn der Kundenkontakt digitaler wird Je größer, Read More, B2B Online-Marketing Blog

Automatisierte Werbeanzeige auf Facebook – Schritt für Schritt

Facebook Werbelösung für kleine und mittlere Unternehmen? Facebook ist nach wie vor führend bei den sozialen Netzwerken. Unternehmen wissen, dass die Möglichkeit auf der  Plattform Menschen zu erreichen sehr groß ist. Ebenso wissen viele Unternehmen um die Notwendigkeit von Werbung  um die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Mit den “blauen Boost-Buttons” kann schnell eine Werbeanzeige aus, Read More, Social Media Talk

Mit Social Media Kundenkontakte während dem Lockdown behalten

Kundenkontakt und Kundenbetreuung. Alles ist im Lockdown schwer geworden. Social Media ist das Werkzeug mit dem Unternehmen die Kommunikation aufrecht erhalten. Hier lesen, wie es am besten funktioniert. Intensivere Social Media Nutzung im Lockdown Posts, Storys oder Kommentare: Während der Corona-Pandemie sind drei Viertel der Internetnutzer in Deutschland deutlich mehr in den sozialen Medien aktiv: Insgesamt geben 75, Read More, Social Media Talk

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen